Melden Sie sich jetzt zur kostenfreien Websession an:

Fr., 25. September
9:00-10:00 Uhr

 

Schnelle und effiziente Bearbeitung von Klärungsfällen

Die Abwicklung forderungsbedingter Klärungsfälle und organisatorische Änderungen in den Abläufen (bspw. Einführung eines Shared Service Center) stellt Ihre Debitorenbuchhaltung vor Herausforderungen, die im Standard SAP-System oft nur zeitintensiv oder umständlich zu lösen sind. Es fallen unter Umständen Kosten an, die den Erlösen in keiner Weise entsprechen.

Wettbewerbsvorteil durch Digitalisierung

Klärungspostenmanagement (KPM) hilft Unternehmen, sich einen Wettbewerbsvorteil durch Digitalisierung zu sichern. Neben kürzeren Bearbeitungszeiten und damit verbundenen niedrigeren Kosten sowie der Reduzierung von offenen Forderungen (DSO) wird eine Standardisierung eines überwiegend individuell bzw. manuell durchgeführten Geschäftsprozesses realisiert. Außerdem gewährleistet KPM eine größere operative Effizienz durch digitale Transformation des Klärungsprozesses und bietet somit eine kosteneffiziente Lösung.

Für wen eignet sich Klärungspostenmanagement?

KPM ist für jede Unternehmensgröße und jede Branche im B2B-Umfeld relevant, um Kostenersparnis, Umsatzmaximierung und Ressourcenfreisetzung zu garantieren und sich langfristig am Markt behaupten zu können.

Ihre Vorteile mit dem Allgeier ES Klärungspostenmanagement

  • Digitalisierte Prozesse für Ihren Wettbewerbsvorteil

  • Effizienzgewinn Kosten und Ressourcen optimal nutzen

  • Standardisierte Geschäftsprozesse für Kostenersparnis, Umsatzmaximierung und Ressourcenfreisetzung

Fr., 25. September
9:00-10:00 Uhr

 

Zurück zu den Websessions
Julia Rettig Allgeier ES

Haben Sie Fragen?

Julia Rettig ist Ihre Ansprechpartnerin für die Websessions.

Jetzt Kontakt aufnehmen
Julia Rettig Allgeier ES

Haben Sie Fragen?

Julia Rettig ist Ihre Ansprechpartnerin für die Websessions.

Jetzt Kontakt aufnehmen