NEUES BRANDING SAP C/4HANA UND WAS STECKT DRIN?

Autor: Thomas Joachim | Veröffentlicht: 22.06.2018

Mit neuem Brand will SAP gegen die Konkurrenz ausholen und streitet um die Marktführerschaft für Customer Experience Software (CX), der neue, angesagte Fachterminus, oder Customer-Relationship-Management, um es mit dem mittlerweile altmodischen Begriff zu sagen. Denn CRM ist der Wachstumsmarkt und Schlüssel zum Erfolg der Unternehmen. Wer seine Kunden fest im Griff hat, ist gut im Wettbewerb aufgestellt. Keine neue Weisheit, aber im digitalen Zeitalter umso bedeutender.

Neue Hülle für die SAP Hybris Produkte und die letzten Zukäufe

Wer die Kunden hat, hat die Macht, auch wenn sich die Machtverhältnisse durch die legalen Anforderungen an den Datenschutz verschoben haben. Wer die Software hierzu – ob nun on premise oder aus der Cloud – anbietet, sichert sich das große Wachstumsfeld CRM. SAP’s Chancen stehen gut: Mit den ERP- und Analytics-Lösungen besteht der Zugang zu den Unternehmensdaten. Mit Machine Learning und Big Data werden die Trends der Digitalisierung adressiert. Die CX Lösungen sind die Puzzle-Teile, die das Bild komplettieren.

Man muss der SAP attestieren, sie haben sich clever aufgestellt. Mit gigya decken sie den Customer Journey ab. Für Unternehmen mit Omni-channel Anforderungen managt die Cloud-Lösung die Kundeninteraktionen vom ersten Kontakt bis zum Kauf und darüber hinaus. Von den rechtlichen Aspekten der Kundendatenspeicherung bis zur Zielgruppenbildung für Marketingzwecke sind alle Aspekte abgedeckt. Agieren Unternehmen im B2B und haben komplexe Anforderungen an die Preisfindung der Produkte oder an die Vertriebssteuerung so heißt SAP’s Antwort CallidusCloud. Für alle „Brot und Butter“-Anforderungen stehen SAP Hybris Sales / Service / Marketing / Commerce Cloud in den Startlöchern. Was noch gefehlt hat, war die passende Hülle und dies in zweierlei Hinsicht: einmal in Bezug auf die strategische Positionierung und das Branding, zum anderen operativ im Hinblick auf Integration der Lösungen und nahtloses User Interface. Bei dem letzten Aspekt stehen noch Arbeiten für die SAP an.

C/4HANA – die Schlüssel zum Erfolg

Wenn SAP eines kann, dann ist es integrierte Lösungen zur Verfügung zu stellen. In der Historie der CRM Lösungen der SAP war dies nicht immer ein Ruhmesblatt, doch scheint man im Rahmen der Modernisierungen auf einem guten Weg zu sein. So stehen schon heute die iFlows bereit, um die Hybris Objekte mit den SAP ERP oder SAP CRM auszutauschen. Für die Integration zu S/4HANA ist man auf dem Weg.

Die Etablierung des Geschäftspartners in S/4HANA wird einen wichtigen Beitrag zur Harmonisierung der CX und ERP Welt liefern. Es bleibt zu hoffen und zu erwarten, dass auch weitere Objekte wie das Orderobjekt oder auch Preiskonditionen eine ähnliche Entwicklung nehmen. Jeder der schon einmal eine integrierte Lösung implementiert hat, weiß, dass dies die Komplexität erhöht. Belohnt wird er mit konsistenten Daten, 360 Grad Blick auf die Kunden (CX und ERP Daten) und Analytics ohne „Verbiegungen“. (siehe Abbildung „01 4th Gerneration Customer Experience Suite”)

C/4HANA’s Schwester S/4HANA Customer Management

Wir dürfen nicht vergessen, dass es im S/4HANA ein Add-on gibt, das sukzessive CX Funktionalität in die neue ERP Welt integriert. Dies ist aus zweierlei Aspekten von Interesse. Erstens gibt es einige sehr große SAP CRM Installationen, die u.a. aufgrund des Datenvolumens nicht in die Cloud gehen werden und daher on premise verbleiben werden. Für diese SAP Kunden muss einen Migrationspfad nach S/4 geben. Zweitens gibt es Prozesse, die dem Customer Experience zuzuordnen sind, allerdings aufgrund ihrer starken Verflechtung mit logistischen, buchhalterischen oder Controlling- Funktionen besser im ERP System aufgehoben sind. Dies trifft für einige Serviceprozesse zu. Die ersten Hand-in-Hand-Prozesse zwischen C/4 und S/4 sind bereits Bestandteil des Customer Management 1.0.

In kommenden Blogbeiträgen werden wir C/4HANA und S/4HANA Customer Management weiter beleuchten und vertiefende Einblicke mit unseren Lesern teilen.

Abbildung 01

Zurück zum Blog
Martin Deutsch Allgeier ES

Haben Sie Fragen?

Unser Delivery Manager, Martin Deutsch, hilft Ihnen gerne weiter.

Jetzt Kontakt aufnehmen