Die Verfügbarkeitsprüfung als fundamentales Teil des Logistikgeschäfts

Autor: Sabin Pitu | Veröffentlicht: 19.06.2020

Die Fähigkeit eines Unternehmens, seinen Kunden die gewünschten Produkte und Leistungen zu einem bestimmten Zeitpunkt zur Verfügung zu stellen, dient als Fundament eines erfolgreichen Geschäfts. Daher wird diese Funktion von der SAP in logistik-orientierten Produkten angeboten, egal ob in On-Premise oder Cloud-basierten Lösungen.

Die Available-to-promise-Prüfung (kurz: ATP-Prüfung) untersucht alle möglichen Optionen, über die das Unternehmen seine Produkte erhalten bzw. anbieten kann. Dazu gehören z.B. die eigene Herstellung, Reparaturen oder sogar der Ankauf von Dritten. Anschließend versucht das System auf dieser Basis der ermittelten verfügbaren Bestände auf die Kundenbestellungen zu verteilen. Technisch gesehen erfolgt dies über einen synchronen Aufruf im ERP-Backend. Dort wir eine Sales Order simuliert (aber nicht gespeichert!), welcher die lokale ATP-Prüfung auslöst und die resultierenden Informationen in Richtung C/4 zur Auswertung umleitet.

Sollte dies nicht zum gewünschten Datum realistisch sein, dann berechnet das System alternative Daten. Dabei sollte genug Bestand vorrätig sein, anhand der gegenwärtigen vorhersehbaren Warenbewegungen.

Voraussetzungen für die Implementierung

Präsenz eines ERP-Backend

Da ATP in der Tat eine ERP-Funktionalität ist, die viele ERP-exklusive Informationen braucht, macht unser Szenario nur dann Sinn, wenn ein ERP-Backend-System existiert und mit C/4 gekoppelt ist.

Scoping im C/4HANA

Damit die ATP-Prüfung angestoßen werden kann, muss diese Funktionalität selbstverständlich im Scoping aktiviert werden. Zur Erinnerung: Den Punkt findet man, indem man die folgenden Elemente auswählt:

  • Betriebswirtschaftliche Konfiguration

  • Implementierungsprojekte

  • Projektumfang bearbeiten

Screenshot Aktivierung der ERP Integration

Aktivierung der ERP Integration

Hier sind zwei Punkte zu beachten – die Aktivierung der ERP-Integration und die Aktivierung der Verfügbarkeitsprüfung. Diese findet man, indem die folgenden Elemente ausgewählt werden:

  • Kommunikation und Informationsaustausch

  • Integration in Fremdanwendungen und -lösungen

  • Integration in Vertriebs-, Service- und Marketingprozesse

  • Kundenaufträge

  • Verwenden Sie in Ihrer Cloud-Lösung zur Bestimmung von Preisen, kostenlosen Waren, der Produktverfügbarkeit und des Kreditstatus für Kundenaufträge eine Fremdanwendung?

Screenshot Aktivierung der ATP Prüfung

Aktivierung der ATP Prüfung

Das Feld „ATP-Relevant“ einblenden

Man muss außerdem prüfen, ob das ATP-bedingte Feld eingeblendet ist. Die Prozedur hierfür ist folgende: Im Beleg (in unserem Beispiel ein Work-Ticket), zum Tab „Positionen“ wechseln und im User-Menü rechts oben auf „Anpassung starten“ klicken. Nun kann unter „ATP“ das Feld als sichtbar eingestellt werden.

Screenshot UI Anpassung starten

UI Anpassung starten

Screenshot Gruppe selektieren

Gruppe selektieren

Screenshot Feld ATP sichtbar setzen

Feld ATP sichtbar setzen

Screenshot Feld ist jetzt verfügbar

Feld ist jetzt verfügbar

Stammdaten

Das Produkt, das auf Verfügbarkeit geprüft werden soll, muss als preisrelevant eingestellt sein. Zusätzlich müssen für die Belegart die Flags „Externe Preisfindung“ und „ATP-Relevant“ gesetzt sein:

Screenshot Customizing der Belegart

Customizing der Belegart

Prüfung antoßen

Sollten alle Voraussetzungen erfüllt sein, bekommt man in den entsprechenden Belegen unter „Aktionen“ einen neuen Punkt namens „ATP Check“. Bei erfolgreichem Aufruf im ERP, erhält man auf Positionsebene im Reiter „ATP“ eine Listendarstellung des verfügbaren Bestands zum jeweiligen Datum.

Screenshot Ergebnisse der ATP Prüfung

Die Ergebnisse der ATP Prüfung

Zurück zum CX-Blog

Der Blog hat Ihnen gefallen und Sie wollen gerne direkt per E-Mail benachrichtigt werden, wenn der nächste Artikel erscheint? Gerne geben wir Ihnen Bescheid!

Profilbild_Ansprechpartner-CX-Clog_Managing-Consultant-SAP-CX_Wolfgang-Baldt

Haben Sie Fragen?

Unser Managing Consultant SAP CX, Wolfgang Baldt, ist Ihr Ansprechpartner zu allen Themen rund um den Blog. Treten Sie in Kontakt mit ihm.

Jetzt Kontakt aufnehmen
Profilbild_Ansprechpartner-CX-Clog_Managing-Consultant-SAP-CX_Wolfgang-Baldt

Haben Sie Fragen?

Unser Managing Consultant SAP CX, Wolfgang Baldt, ist Ihr Ansprechpartner zu allen Themen rund um den Blog. Treten Sie in Kontakt mit ihm.

Jetzt Kontakt aufnehmen