E-Commerce:
Produktvorschlagsregeln erstellen in SAP C4C

Autor: Sabin Pitu | Veröffentlicht: 31.01.2020

Mit Hilfe von Cross-Selling möchte man dem Käufer zu seinem Wunschprodukt noch ein weiteres Produkt verkaufen. In C4C ermöglicht diese Funktionalität den Vorschlag von ähnlichen, oft-assoziierten oder teureren Produkten bei Verkaufsvorgängen. Zur Findung können frei-definierbare Kriterien verwendet werden. Up-Selling und Down-Selling bedeutet, dem Kunden andere günstigere oder teurere Produkte anzubieten, in der Hoffnung, entweder wegen des Preises den Kunden vom  Kauf zu überzeugen oder dabei mehr Umsatz über ein teureres Produkt zu generieren.

Im C4C lassen sich solche Vorschlagsregeln leicht erstellen, und zwar im Workcenter Produkte ➔ Produktlisten, unter Berücksichtigung des Listentyps, Gültigkeitsdaten und der Option, ob die Regel für alle oder nur für spezifischen Kunden einzusetzen ist:

Cross-Selling, Down-Selling und Up-Selling in SAP C4C

In unserem Beispiel habe ich meine Regel einer Verkaufsorganisation und einem Gebiet zugewiesen, was Prüfungen auf diese Objekte aktiviert, bevor der Vorschlag überhaupt im Beleg erscheint:

Cross-Selling, Down-Selling und Up-Selling in SAP C4C

Im nächsten Schritt erstellt man die Liste von Produkten, die für diese Regel relevant sind – in unserem Fall exemplarisch eine Lizenz für C4C:

Cross-Selling, Down-Selling und Up-Selling in SAP C4C

Danach stell man ein, welche Produkte vorgeschlagen werden sollen, falls die Prüfungen, z.B. auf VKORG, Gebiet, Produkt und -kategorie, positiv waren:

Cross-Selling, Down-Selling und Up-Selling in SAP C4C

In der Praxis erscheint das folgende Fenster im Verkaufsbeleg, wenn das Kennzeichen für automatische Vorschläge bei der Regelerstellung gesetzt wurde und das richtige Produkt ausgewählt wurde. Ansonsten muss man auf den rot markierten Button klicken:

Cross-Selling, Down-Selling und Up-Selling in SAP C4C

Beachten sollte man, dass Cross-Selling dazu führt, dass ein weiteres Produkt hinzugefügt wird, wobei in Down/Up-Selling das vorhandene Produkt durch ein günstigeres oder teureres Produkt ersetzt wird.

Zurück zum Blog
Martin Deutsch Allgeier ES

Haben Sie Fragen?

Unser Delivery Manager Martin Deutsch ist Ihr Ansprechpartner zu allen Themen rund um den Blog. Treten Sie in Kontakt mit ihm.

Jetzt Kontakt aufnehmen
Martin Deutsch Allgeier ES

Haben Sie Fragen?

Unser Delivery Manager Martin Deutsch ist Ihr Ansprechpartner zu allen Themen rund um den Blog. Treten Sie in Kontakt mit ihm.

Jetzt Kontakt aufnehmen