ALERTS IM INTERACTION CENTER

Autor: Christian Süß | Veröffentlicht: 13.04.2018

In Projekten gibt es regelmäßig die Anforderung, dass bestimmte Information zu einem Geschäftspartner immer im Kopfbereich sichtbar sein sollen. Eine einfache Lösung, die sogar ohne Programmierung auskommt, sind dabei Alerts im Interaction Center, siehe Abbildung „01 Alerts im IC“.

Hierbei kommt die Funktionalität des regelgesteuerten Kontakts zum Einsatz. Für Alerts kann hierzu das bereits vorhandene Standardprofil verwendet werden. In der IC-Benutzerrolle muss dieses bei den Funktionsprofilen unter INTENT_DRIVEN_INTERACTIONS hinterlegt sein.

In der IC-Manager-Rolle kann ein Alert unter Prozessmodellierung > Alerts definiert werden. Es kann ein Text inklusive Quick-Info angegeben werden. Weiterhin stehen Attribute zur Verfügung, die man in den Text einfügen kann. Diese Attribute lassen sich im Customizing für den gewünschten Business-Objekt-Kontext erweitern, so stehen z.B. auch Z-Felder am Geschäftspartner zur Verfügung. Zusätzlich kann man ein Design angeben, welches man im Customizing definieren kann. Hier lassen sich die Schriftform (normal, fett, kursiv), die Farbe des Alerts und ein Symbol festlegen, siehe Abbildung „02 Definition Alert“.

Hat man den Alert definiert, muss man ein Regelwerk, ebenfalls in der IC-Manager-Rolle unter Prozessmodellierung > Regelwerke, anlegen. Hier ist zu beachten, dass man auf oberster Ebene die relevanten IC-Rollen und die gewünschten IC-Ereignisse auswählt, so dass die Ereignisse als Konditionswert zur Verfügung stehen. Für das konkrete Beispiel wurde das Standard-Ereignis „GP hat Beziehung „Ist identisch mit““ ausgewählt. Hilfreich ist auch das Ereignis „Geschäftspartner bestätigt“, so lässt sich direkt nach der Bestätigung des Accounts der Alert anzeigen. Außerdem stehen im Standard bereits viele Attribute zur Verfügung, welche erweiterbar sind, so dass man vielfältige Möglichkeiten hat, Alerts anzuzeigen.

Danach sind die Konditionen und Aktionen zu definieren, siehe Abbildung „03 Konditionen Alert“.

Jetzt muss man nur noch das Regelwerk freigeben und der Alert ist aktiv.

Abbildung 01

Abbildung 02

Abbildung 03

Zurück zum Blog
Martin Deutsch Allgeier ES

Haben Sie Fragen?

Unser Delivery Manager, Martin Deutsch, hilft Ihnen gerne weiter.

Jetzt Kontakt aufnehmen